Lebensziele und Zukunftsvisionen mit Gefühl!

Vision Board Workshop an der Hochschule Heilbronn

Toller Workshop – tolle Frauen!

Wann beschäftigst du dich mit deinen Lebenszielen? Am vergangenen Wochenende durfte ich einen Vision Board Workshop zum Thema „Lebensziele“ an der Hochschule Heilbronn begleiten. Im Rahmen des Cross-Mentoring Programms Woment² starteten knapp 30 wundervolle junge Frauen mit dem Einstiegsworkshop „Zukunftsvisionen“ in ihr Mentoring Jahr.

Ziel war es, dass sie sich mit ihren Lebenszielen auseinandersetzen. Ich liebe diese Energie, die entsteht, wenn viele Menschen gleichzeitig in einem Raum an ihrem persönlichen „Vision Board“ arbeiten. Es ist eine entspannte und gelöste Stimmung und gleichzeitig ist die Energie irgendwie ganz kribbelig.

Lebensziele mit Gefühl!

Mein Part des „Zukunftsvisionen – Workshops“ war es mit den Teilnehmerinnen ihre eigenen Lebensziele mithilfe des selbst gestalten Vision Boards klarer herauszuarbeiten. Der komplette Samstag und die Gestaltung des Workshops drehte sich dabei um die Frage:

„Wie soll mein Leben sich anfühlen?“

Was will ich eigentlich?

Die Frage nach den eigenen Lebenszielen war zu Beginn für fast alle „Was will ich eigentlich?“.

Die Teilnehmerinnen wünschten sich vom Workshop Antwort auf verschiedene Fragen zu ihren persönlichen Lebenszielen. Was sind die „richtigen“ Zielen für mein Leben? Wie setze ich realistische Ziele? Mit welcher Strategie kann ich verschiedene Lebensziele wie Karriere, Freizeit und Beruf unter einen Hut bekommen?

Es ging also auch um genau die Fragen, die sich fast alle Frauen, die sich gleichzeitig ein erfülltes Berufs- und Familienleben wünschen immer wieder stellen.

Wenn du dich selbst mit diesen Fragen auch auseinandersetzen willst, hilft dir vielleicht auch die Übung „Mein idealer Tag“? Du willst dein persönliches „Vision Board“ gestalten? Eine Anleitung findest du in der Bibliothek.

Vereinbarkeit und der eigene individuelle Weg?

Auch ich habe die perfekte Strategie für diese „Vereinbarkeitsgeschichte“ noch nicht gefunden. Zielkonflikte bei den eigenen Lebenszielen lassen sich nun mal nicht einfach wegzaubern. Eine Sammlung mit Artikeln zum Thema gibt es hier bei der Zeit. Vielleicht ist der eine oder andere Impuls für dein eigenes Leben dabei.

Aber sich auf den Weg zu machen, um eine individuelle Lösung für diese Herausforderung zu finden, die genau zu den eigenen Lebensvorstellungen passt, bringt dich dem Leben, dass du wirklich führen willst einen entscheidenden Schritt näher. Auch, wenn es manchmal leichter ist einen bekannten Weg zu gehen und es so zu machen wie alle Menschen um einen herum. Es lohnt sich, die Energie aufzubringen sich einen ganz individuellen Pfad zu erschließen. Das kostet jedoch oft viel Kraft. Dessen solltest du dir zu Beginn deines Weges bewusst sein.

Inspiration zu meinen Traumverwirklicherinnen Sommercamp

Mich haben dieser Tag und die wunderschönen „Vision Boards“ sehr inspiriert. Die Arbeit mit diesen großartigen Frauen, die sich mit der Teilnahme am Mentorin Programm bereits dafür entschieden haben in sich und ihre eigene Zufriedenheit zu investieren, die Gespräche mit einzelnen, das herzliche und wohlwollende Feedback und die Erkenntnisse und Ideen, die in der Gruppe geteilt wurden.

All das hat mich noch einmal darin bestärkt, dass das genau das ist, was ich machen will.
Ich will Frauen dabei helfen herauszufinden, wie sich ihr Leben anfühlen soll, was sie dafür brauchen und wie sie das bekommen können.

Das gibt mir die Energie, weiter mit Volldampf am Traumverwirklicherinnen Sommercamp zu arbeiten, sodass ich mir diesen Traum bis Sommer 2019 erfüllen kann. Denn ich freue mich so sehr, wenn ich es schaffe 30 Frauen für 4 Tage in genau dieser inspirierenden und unterstützenden Energie an einem schönen Ort zusammenzubringen.

Ich will den Raum und die Zeit bieten, dass du dir eine Auszeit von deinem Alltag nimmt um herauszufinden, was du eigentlich in und von deinem Leben willst. Um genau hinzuspüren, warum du das willst und um dir dann einen Plan zu machen, wie das für dich funktionieren kann.
Damit du dich mit der Frage auseinandersetzen kannst: „Wie soll sich mein Leben anfühlen?“

Wenn du auch beim Sommercamp nächstes Jahr dabei sein möchtest, dann trage dich gerne hier unverbindlich auf die Interessentinnen-Liste ein und ich halte dich auf dem Laufenden. Ich freue mich, wenn ich dich dort persönlich kennenlernen darf!

Danke an meine Teilnehmerinnen!

Vielen Dank nochmal an alle Studentinnen die mich beim Workshop inspiriert haben!

Ihr seid sehr starke inspirierende Frauen, die für sich und ihre Wünsche, Träume und Ziele losgehen. Ich bin mir sicher, ihr werdet euren Weg gehen!

Danke, dass ihr trotz gefühlter 36 Grad konzentriert dabei ward. Danke für eure Fragen. Ich bin begeistert, wie ihr euch bereits am zweiten Tag eures gemeinsamen Weges im Rahmen des Mentoring Programms unterstützt habt.

Damit habt ihr mich noch einmal in meinem Glauben bestärkt. Es ist noch viel mehr möglich, wenn Frauen sich untereinander vernetzten und sich gegenseitig unterstützen.
Danke!

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.